Die Blinde Kuh - Das Sonnensystem
Planetenkunde Schwerkraft Stofflehre Geschichte Kometen Asteroiden
Alles über die Planeten: Achsen, Pole, Äquator, Umdrehung Warum die Planeten um die Sonne kreisen Was ist Wasserstoff, Helium und Sauerstoff? Weltbilder in den Jahrtausenden und verschiedenen Kulturen Die Kometen - Woher kommen sie, was sind sie ? Asteroiden, Planetoiden, Meteore und Meteoriten
Sonne Merkur Venus Erde Mars Jupiter Saturn Uranus Neptun Pluto
Informationen über die Sonne Informationen über den Planeten Merkur Informationen über den Planeten Venus Informationen über unseren Planeten Erde Informationen über den Planeten Mars Informationen über den Planeten Jupiter Informationen über den Planeten Saturn Informationen über den Planeten Uranus Informationen über den Planeten Neptun Informationen über den Planeten Pluto

Blinde Kuh - Unser Sonnensystem
Der Planet Venus

Entfernung von der Sonne: 107,5-108,9 Mio km
Entfernung von der Erde: 38,3-260,9 Mio km
Größe/Durchmesser: 12.103,6 km
Anzahl der Monde: 0
Umlaufzeit um die Sonne: 224,7 Erdentage
Umdrehung (Rotation): 243 Erdentage
Zur Venus fliegen ...
Die Venus trägt den Namen der römischen Göttin der Liebe und Schönheit. Je nachdem, ob die Venus morgens oder abends am Himmel zu sehen war, wurde sie auch "Morgenstern" bzw. "Abendstern" genannt.
 
Die Größe, Umlaufzeit und Umdrehung

500°C, in den Wolken -90°C

 

Die Venus ist fast so groß wie die Erde. Sie wiegt allerdings weniger als die Erde.

Ein Tag auf der Venus dauert extrem lange, fast 8 Monate. Da kann man in wenigen Tagen ganz schnell alt werden ;o). Das ist um so erstaunlicher, da die Venus schneller um die Sonne kreist, als um sich selbst. Das bedeutet, auf der Venus ist ein Jahr etwas kürzer als ein Tag. Verrückte Welt. So könnte es einem passieren, dass man morgens seinen Geburstag feiert, und am Abend schon den nächsten, mal ganz abgesehen davon, dass man auf der Venus sowieso jeden Tag Geburtstag hätte.

Die Venus besitzt kein Magnetfeld. Und sie ist der einzige Planet, der sich im Uhrzeigersinn dreht. Alle anderen drehen sich gegen den Uhrzeigersinn.

Die Atmosphäre der Venus besteht wie beim Mars hauptsächlich aus Kohlendioxid (ca. 97%), das für die permanente Bewölkung auf der Venus sorgt. Auf der Venusoberfläche wehen nur schwache Winde, während die Wolken mit mächtigen Winden um den Planeten herum toben. Neben Kohlendioxid befindet sich Schwefelsäure in der Atmosphäre, das kilometerdicke Schichten der Wolken ausmacht.

Auf der Oberfläche ist es unheimlich heiß. 500°C, also schon gut das Doppelte von der Hitze im Backofen. Durch die Wolken kann die Hitze nicht einfach entweichen (Treibhauseffekt). Bei dieser Hitze ist Blei bereits flüssig. Alles, was viel Wasser in sich hat, wäre schon längst verdampft. Riesige Lavaströme bedecken den Planeten, aber die großen Vulkane sind offenbar nicht mehr aktiv. Da kleinere Meteroriten gar nicht erst durch die Wolken kommen, sondern gleich in der Atmosphäre verglühen, gibt es keine kleineren Krater, sondern nur einige wenige große.

Das Innere der Venus scheint ähnlich dem der Erde zu sein. Die Venus hat einen festen Eisenkern. Drumherum ist alles flüssig bis auf die Kruste an der Oberfläche.

Die Venus hatte wahrscheinlich wie die Erde früher einmal größere Mengen Wasser. Die sind allerdings irgendwann ins Weltall verdampft.

 

 

Venus-Links im Internet

Noch mehr Planeten-LinksPlanetenseiten

Venus von Bill Arnett's "Nine Planets"

Direkt zur NASA in den USANASA
(US-Weltraumbehörde)

Welcome to the Planets

Venuspage der NASA

Venus-Fotogallery der NASA

Venus-Bilder aus dem (NSSDC)
National Space Science Data Center

Bilder des Tages: Venus

Weltraumsonden

Die Raumsonde Mariner 10.
Sie flog zur Venus und zum Merkur (1974 und 1975)

 
Die Blinde Kuh - Erste deutschsprachige Suchmaschine speziell für Kinder
www.blinde-kuh.de © 1997-1999 Birgit Bachmann und Stefan R. Müller