Die Blinde Kuh - Das Sonnensystem
Planetenkunde Schwerkraft Stofflehre Geschichte Kometen Asteroiden
Alles über die Planeten: Achsen, Pole, Äquator, Umdrehung Warum die Planeten um die Sonne kreisen Was ist Wasserstoff, Helium und Sauerstoff? Weltbilder in den Jahrtausenden und verschiedenen Kulturen Die Kometen - Woher kommen sie, was sind sie ? Asteroiden, Planetoiden, Meteore und Meteoriten
Sonne Merkur Venus Erde Mars Jupiter Saturn Uranus Neptun Pluto
Informationen über die Sonne Informationen über den Planeten Merkur Informationen über den Planeten Venus Informationen über unseren Planeten Erde Informationen über den Planeten Mars Informationen über den Planeten Jupiter Informationen über den Planeten Saturn Informationen über den Planeten Uranus Informationen über den Planeten Neptun Informationen über den Planeten Pluto

Blinde Kuh - Unser Sonnensystem
Der Planet Mars

Entfernung von der Sonne: 206,7-249,2 Mio km
Entfernung von der Erde: 45,5-401,3 Mio km
Größe/Durchmesser: 6.794,4 km
Anzahl der Monde: 2
Umlaufzeit um die Sonne: 687 Erdentage
Umdrehung (Rotation): 24 Stunden 37 Minuten
Weiter zum Mars fliegen ...
Der Mars trägt den Namen des römischen Kriegsgottes, dies weil er der einzige rote Planet ist und Rot ist eben die Farbe des Blutes. Der Grund für seine Farbe liegt allerdings darin, dass er aus sehr viel Eisen besteht und gnadenlos vor sich hin rostet.
 
Die Größe, Umlaufzeit und Umdrehung

Der Mars ist etwa halb so groß wie die Erde und wiegt ein zehntel der Erde. Ein Tag auf dem Mars, also eine Umdrehung des Mars um seine eigene Achse, dauert eine halbe Stunde länger als auf der Erde. Der Mars braucht etwa zwei Erdenjahre, bis er einmal um die Sonne gelaufen ist.

Das Innere des Mars

Der Mars selbst besteht aus ca. 16% Eisen, das gibt ihm die rote Farbe, denn auch auf dem Mars rostet Eisen. Neben Eisen gibt es noch viel Schwefel auf dem Mars.

Die Atmosphäre

Die Atmosphäre um den Mars besteht hauptsächlich aus Kohlendioxid (ca. 95%), das ist das Gas, was wir und die Tiere ausatmen und die Pflanzen "einatmen". Sauerstoff gibt es nur ganz wenig (ca. 0.15%), zu wenig für uns zum Atmen. Die Atmosphäre schützt den Mars nicht davor, dass tausende von kleinen Gesteinen aus dem Weltall auf ihn wie Geschosse niederregnen.

Die Marsoberfläche

Die Marsoberfläche

Die Amerikaner sind bereits mit Sonden auf dem Mars gelandet. Auf diesem Bild kannst du die Unmengen an Steinbrocken sehen, die auf der MarsoberflächeDas Marsauto "Pathfinder" im Laufe der Zeit eingeschlagen sind. Die liegen da erst einmal einfach nur herum.

1997 schickten die Amerikaner eine weitere Rakete auf den Mars und setzten dort ein kleines Roboter-Auto aus, den Path-Finder, das die Oberfläche fotografieren soll.

Auf dem Mars gibt es riesige Canyons. Wenn du auf das Marsbild oben mit der Maus klickst, dann kommst du dichter an den Mars heran und kannst auch die Canyons deutlich erkennen.

Es gibt auch Vulkane auf dem Mars. Der größte Vulkan, Mont Olympicus, ist etwa 500 km breit und 25 km hoch. Es ist wahrscheinlich der größte Vulkan, den es in unserem Sonnensystem gibt.

Man geht sogar davon aus, dass der Mars einst wie die Erde auch große Mengen Wasser hatte. Seine Schwerkraft war allerdings dann nicht mehr in der Lage, das Wasser zu halten. Es verdampfte dann einfach so gut wie alles Wasser in das Weltall.

Die Temperatur

So richtig warm will es auf dem Mars allerdings nicht werden (ca. 27°C bis -133°C). An den schönsten Mars-Sommertagen, an den Stellen, an denen es auf dem Mars am "wärmsten" ist, ist es zwar um die 25°C, aber nachts wird es dann schnell kälter als im russischen Winter. Es liegt kein Schnee auf dem Mars, weil es eben auf dem Mars so gut wie kein Wasser mehr gibt. Allerdings ist es dort so kalt, dass auch das Kohlendioxid ("Trockeneis") gefroren ist. Es liegt am Nord- und Südpol des Mars.

 

 

Die Mars-Monde

Phobos und Daimos sehen etwas unförmig aus. Sie stammen aus dem Asteroidengürtel und wurden vom Mars irgendwann vor Urzeiten mit seiner Schwerkraft eingefangen. Seitdem kreisen sie um ihn.

Mars-Mond Entfernung
zum Mars
Größe
Durchmesser
Umlaufzeit
um den Mars
Phobos 9000 km 11 km ?
Daimos 23000 km 6 km ?

Benannt sind die Monde nach den beiden Söhnen der griechischen Götter Ares (Mars) und Aphrodite (Venus).

 

 

Mars-Links im Internet

Noch mehr Planeten-LinksPlanetenseiten

Mars von Bill Arnett's "Nine Planets"
(deutsch-sprachige Übersetzung)

Bilder vom Mars
vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Direkt zur NASA in den USANASA
(US-Weltraumbehörde)

Starchild: Der Mars für Kleinere und der Mars für Größere

Welcome to the Planets

Marspage der NASA

Mars-Fotogalerie der NASA

Bilder des Tages: Mars

Mars-Team online (NASA)
Informationen über die Leute, die Sonden und solche Dinge zum Mars schicken. Es gibt dort sogar einen Chat mit den NASA-Leuten.

Mars-Pathfinder Bilder von der Oberfläche

Mars-Bilder vom Hubble-Teleskop

Marsatlas
Hier kann man sich Berge und Krater in Ruhe einmal genauer ansehen

VoyagerWeltraumsonden

Build Your Own Mars Pathfinder Spacecraft Model
(NASA) Bastelsatz für den Nachbau des kleinen Autos, das auf den Mars geschickt wurde.

Die Mars-Pfadfinder-Mission
(DLR) vom Institut für Planeten Erkundung

Spezielles

Mars-Society Deutschland e.V.

Mars-News der Mars-Society

Welcome to the Mars
vom American Museum of Natural History

Weekly Mars Weather
Das wöchentliche Marswetter. Okay, regnen tut es da nicht, aber die Winde wehen und an den Polen bildet sich Eis, wie man erst kürzlich feststellte.

Mars-Meteoriten (NASA)
Manchmal kracht ein Stückchen Mars auf die Erde. Die NASA sammelt die Teile.

 

 
Weiteres aus dem Weltall lässt sich auch in der Suchmaschine finden ...
   
Blinde Kuh
Kinder-Post
 

Unser Sonnensystem - Die Weltallseiten für Kinder
Die Blinde Kuh
- Erste deutschsprachige Suchmaschine speziell für Kinder
www.blinde-kuh.de © 1997-2002 Birgit Bachmann und Stefan R. Müller