Blinde Kuh Dinosaurier-Seite

 

Mit einem Massensterben in der Tierwelt (ca. 95% aller Tierarten starben aus) fing alles an und mit einem Massensterben hörte es dann wieder auf. Vor 250 Millionen Jahren trampelten die ersten Dinosaurier auf der Erde herum. Das waren aber noch gar nicht die dicken großen. Die kamen erst knappe 50-100 Millionen Jahre später. Mit ihnen kamen die Räuber mit ihren grausamen Krallen und Gebissen. Wahrhaftige Ungeheuer mussten das gewesen sein. 3-5 mal so groß wie ein Mensch lang ist. Während die Pflanzenfresser  ganze Wälder einfach wegfraßen, hatten die Fleischfresser ebenfalls einen enormen Hunger. Gefährlich waren die Raubsaurier alle, ob nun ein allseits bekannter Tyrannus-Rex oder die Allosaurier oder die ganz hinterhältigen Fiesen mit den dicken scharfen Krallen, die Utharaptoren.

Aber es trampelte nicht nur auf der Erde, sondern es flog und es schwamm so mancher Saurier. Nicht alle waren riesig groß, viele hätte man sicherlich einfach auf die Hand setzen können. Ach ja, Menschen gab es zu der Zeit keine. Es sollte noch zig Millionen Jahre dauern, bis der erste Mensch geboren wurde, nachdem die Dinosaurier vor 65 Millionen Jahren schon längst ausgestorben waren. Insgesamt gab es dann an die 160 Millionen Jahre lang Dinosaurier auf der Erde. Was es auch nicht gab, sind fast alle anderen Tiere, die man so kennt, außer Krokodile, Schildkröten, Insekten oder Haie. Die sind teils sogar noch älter als Dinosaurier. Denn das Leben der Tiere auf der Erde begann vor 500 Millionen Jahren, während Bakterien und ähnliche Kleinstlebewesen bereits vor 1500 Millionen Jahren existierten. Vor den Dinosauriern bevölkerten Amphibien und Reptilien die Erde und nach den Dinosauriern setzten sich die Säugetiere, Vögel und wieder die Reptilien durch.

Man teilt die Zeit der Dinosaurier (Erdmittelzeitalter, Mesozoikum) in mehrere Abschnitte ein, die so etwa 40 Millionen Jahre umfassen: Die Trias, die Jura und die Kreide-Zeit. Die Dinosaurier werden in zwei große Gruppen geteilt, die Saurischier, deren Becken das der Echsen glich, und die Ornitischier mit einem vogelartigen Becken.

 
PALÄOZOIKUM MESOZOIKUM Blinde Kuh
Dino-Zeittafel
TRIAS JURA KREIDE
  vor 250 
Mio Jahren
vor 200 
Mio Jahren
vor 150 
Mio Jahren
vor 100 
Mio Jahren
vor 65 
Mio Jahren
Reptilien A
r
c
h
o
s
u
a
r
i
e
r
D
i
n
o
s
a
u
r
i
e
r
O
r
n
i
t
h
i
s
c
h
i
e
r
            Toro-
saurus
Ceratpopsier
Hornsaurier
               Pachycephalo-
saurier
Dickkopfsaurier
            Anatotitan
Edmonto-
saurus
Hadrosaurier
Entenschnabel-
saurier
      Igua-
nodon
Mutta-
burra-
saurus
   Iguanodontieden
    Leael-
lyna-
saurus
     Hypsilopho-
dontiden
   Stego-
saurus
         Stegosaurier
               Ankylosaurier
Panzersaurier
Saurischier Plateo-
saurus  
Brachiosaurus
Dipodocus
      Sauropoden
      Allo-
saurus 
   Utha-
raptor  
Tyrannus-
saurus  
Theropoden
           Ibero-
mesornis
Vögel
   Pterosaurier    Anuro-
gnathus
Ornitho-
cheirus
   Quetzal-
coatlus
Pterosaurier
   Krokodile                Krokodile
   Postosuchus                  
Marine Reptilen    Liopleu-
rodon
        
Säugetierähnliche Reptilen       Didel-
phodon
Säugetiere
Schildkröten      Schildkröten
 

Direkte Nachkommen der Dinosaurier sind nicht die Krokodile, wie man meinen könnte, sehen die doch schon mal fast so ähnlich aus, sondern die Vögel. Irgendwann wurden aus den Schuppen einiger Saurier so langsam über Millionen Generationen Federn, die am Schwanz, an den Armen und an den Fingern wuchsen. Erstaunlicherweise sind die Vögel mit den Raubsauriern am engsten verwandt. Aus dem Verhalten der Vögel wird daher auch auf das Verhalten der Saurier geschlossen. So wie Vögel in Schwärmen fliegen, so liefen einst ganze Saurierherden durch die Gegend.

Rechts zum Beispiel siehst du einen Iberomesornis bei der Nestpflege. Er ist etwa so groß wie die Hand eines Erwachsenen. Anders als die heutigen Vögel, hat er noch die Saurierkrallen am Flügel. Seinen Namen verdankt er seinem Fund in Spanien (Iberia), wo er vor über 115 Millionen Jahren lebte.

 

 
Die Blinde Kuh Die Kinder-Post Meinungen
 
Vielen Dank an die
VGS-Verlagsgesellschaft

für die Bilder aus der Pro7-Edition
"Dinosaurier - Im Reich der Giganten"
ISBN 3-8025-1401-7
 

Die Blinde Kuh - Erste deutschsprachige Suchmaschine speziell für Kinder
www.blinde-kuh.de © 1997-2000 Birgit Bachmann und Stefan R. Müller