Informationen 
 Impressum 

 

 

Tipps und Tricks fürs Internet

Du bist neu im Internet? Dir kommt alles noch ein bisschen groß und unübersichtlich vor? Nie findest du, was du suchst, sondern nur langweiligen und nutzlosen Kram? Hier bekommst du Tipps und Tricks, die die den Einstieg ein bisschen erleichtern werden.

 

Erste Surftipps

Es gibt viele spannende Kinderseiten im Netz. Eine Auswahl der besten findest du natürlich bei uns. Schau einfach, was dich interessiert und klick dich durch. Du kannst zum Beispiel im Katalog blättern und einfach mal nach Themen schauen, die dich interessieren.

 

Blinde Kuh benutzen

Die Blinde Kuh ist eine Suchmaschine für Kinder und Jugendliche. Warum benutzt man nicht einfach Google wie es die Erwachsenen machen?

Bei Google oder anderen Suchmaschinen werden die Seiten nach genau diesem Wort durchsucht. Sucht man nach "Tiere" werden nur Seiten angezeigt, wo genau dieses Wort vorkommt. Suchst du aber besonders im Bereich Tiere nach "Pferden" ist die Wahrscheinlichkeit, dass du nichts findest, groß. Benutzt du die Blinde Kuh findest du viele tolle von uns gecheckte Tierseiten und darunter ist bestimmt auch eine tolle Pferdeseite oder Schildkrötenseite oder was auch immer. Wir haben nicht immer Tausende von Suchergebnissen, dafür haben wir einfach bessere!

 

Wir sind den ganzen Tag auf der Suche nach tollen neuen Seiten für euch. Das heißt auch, dass ihr bei uns nicht das Problem habt auf Seiten zu stoßen, die es nicht mehr gibt. Keine blöden Fehlermeldungen, keine Werbeseiten, keine Pop-ups oder sonstiger Kram. Besonders bei Suchbegriffen wie "Stars" kommt man oft auf blöde Erwachsenenseiten mit Werbung, bei denen man euch ganz viel Mist andrehen will. Dazu gibt es auch noch Seiten, die echt auch nur Erwachsene sehen sollten. Klingt spannend, ist es aber ehrlich gesagt nicht. Auch den Kram ersparst du dir, wenn du über uns suchst.

Blinde Kuh benutzen heißt auch ein weiteres tolles Argument gegenüber den Eltern zu haben. Die vertrauen uns nämlich und wissen, dass ihr, wenn ihr über uns gesucht habt, bestimmt keinen Mist im Internet macht. Fazit: Weniger Stress zu Hause! Also am besten die Blinde Kuh zur Startseite machen und immer direkt das finden, was du suchst!

Wir haben auch ein paar echte praktische Sachen, die du dir mal anschauen solltest. Über Suchmaschinen wie Google findest du nämlich nicht nur aktuelle Sachen. Mal angenommen, du möchtest dich über ein Thema aus den Nachrichten informieren, hast aber den ganzen Erwachsenenkram in der Tagesschau nicht gerafft. Auf den Seiten der Blinden Kuh findest du kindgerechte aktuelle Nachrichten, die du sicher verstehen wirst.

Oder du bist du ein totaler Online-Spiele-Junkie (so wie wir bei der Blinden Kuh)? Dann abonniere doch unsere Spieleseiten als RSS-Feed. Geh auf Blinde Kuh und dann einfach ran. Du bekommst immer wieder neue Spiele und es wird bestimmt nicht langweilig.

 

Rechtschreibung und richtig schreiben

Uah, Rechtschreibung, noch so ein blödes Thema. Erstmal so viel: Rechtschreibung ist sinnvoll und man sollte sich auch so einigermaßen damit auskennen. Das hilft, ehrlich! Nicht nur beim Diktat, da ist Rechtschreibung schließlich das A und O. Auch im Internet. Angenommen du bist im Chat und willst einen krassen Eindruck machen und dann schreibst du: "Hai Alta, isch fint disch guht!" Wenn dein Gegenüber nicht zufällig das gleiche Rechtschreibproblem hat wie du, könnte das zu leichten bis mittleren Verständigungsproblemen führen. Oder man lacht dich aus! Und das will keiner.

Das heißt aber nicht, dass du nie einen Fehler machen darfst. Denn Fehler machen alle. Wir auch. Aber wenn man sich anstrengt mit der Rechtschreibung, ab und zu etwas auch nochmal durchliest bevor man es abschickt, dann passt das schon. Und Übung macht den Meister. Je mehr man schreibt und je mehr man lernt sich auszudrücken, desto besser wird man. Dafür ist das Internet perfekt. Nutz Foren, Chats und Mails um dich ein bisschen darin zu üben. Mädchen sind normalerweise besser in Rechtschreibung als Jungs. Aber hey, Kerle, das soll euch nicht abhalten auch mal in die Tasten zu hauen. Zeigt den Mädels doch mal, wer der King im Netz ist!:-)

Was auch extrem nerven kann ist wenn man sich Dinger erlabt wie "Heyyyyyyy!!!!!!!!! Voll geil alles hier!!!!!!! Oda????" Es muss einfach nicht sein, dass man Tausende nerviger Satzzeichen benutzt. Ausrufezeichen bedeuten z.B., dass du schreist. Wenn das also nicht wirklich deine Absicht ist, dann lass das und schreibe bitte ganz entspannt und relaxt. Genauso anstrengend ist, wenn du auf einmal NUR NOCH GROSS SCHREIBST. Sieht doof aus, liest sich schlecht? Richtig, deshalb lassen wir auch das mal bleiben.

Smileys machen ist absolut wichtig. Über die Sonderzeichen kann man so lustige Gesichter machen. Die bringen Spaß, du kannst mit den lustigen Gesichtern was aussagen und es gibt Unmengen. Viele Chats, Foren und Co haben auch die Funktion, dass aus den Zeichen direkt bunte Gesichter werden - tolle Sache!:-) Aber übertreiben kommt auch uncool, also im Zweifel nicht hinter jeden Satz so ein Gesicht, sonst wird man auch nicht mehr ernst genommen.

 

Netiquette - was'n das?

Auch im Internet ist ein bisschen Höflichkeit gefragt. Wie im wahren Leben kannst du nicht jeden dumm von der Seite anlabern. Entweder du wirst ignoriert oder angemotzt, das lernt man recht schnell. Beleidigungen, Mobbing, sich über andere lustig machen ist genauso fehl am Platz wie auf dem Schulhof oder der Straße. Wenn du dich extrem daneben benimmst, kann man dich sogar aus einem Chat oder Forum rauswerfen.

 

Kinderarbeit mal anders

Manche Seiten brauchen gezielt Leute, die ihnen dabei helfen, Inhalte zu bringen. Es braucht ganz viele Menschen, die sich, ohne dafür bezahlt zu werden, total engagieren, für die Seiten recherchieren und ihre Freizeit opfern. Zum Beispiel eine bekannte "freie Enzyklopädie" arbeitet so. Das solltest du dir gut überlegen! Andere Leute verdienen durch deine Arbeit Geld und du nix und das macht auf Dauer keinen Spaß. Wenn du arbeiten willst, ohne Geld dafür zu bekommen, hilf Papa die Spülmaschine einräumen oder geh mit Hunden aus dem Tierheim Gassi - aber im Internet machst du so etwas bitte nicht!

 

 

Kennst du dich schon richtig gut aus im Internet?

Schreib uns, wenn dir noch etwas einfällt, was hier fehlt.

 
 Tipps für Online-Profis

Bemüh dich, die kleinen Tipps oben anzuwenden, so wirst du ganz schnell zu einem Experten im Internet. Höflichkeit und Freundlichkeit führen auch im Netz weiter - wie da draußen im wahren Leben! Weitere Tipps für Anfänger im Internet gibt's auch beim BMFSFJ
(Achtung, ein pdf!).

 

 Tipps für Eltern
Die Blinde Kuh kann man auch als Startseite einrichten. So stellen Sie sicher, dass Ihr Kind, erstmal nicht andere Angebote als die von uns geprüften im Internet besucht. Bei Problemen rund ums Handy kann man auch mal bei Handysektor vorbeischauen!

 

 

gefördert vom
Zur Homepage des BMFSFJ ...
 Informationen über die Blinde Kuh 
 Impressum 
  Internet-Sicherheitstipps für Kinder
Die erste deutschsprachige Suchmaschine für Kinder
www.blinde-kuh.de © 1997 - Betreiber: Blinde Kuh e.V.
Germany, Hamburg St. Pauli Nord