Deine Daten

Wenn du dich im Internet bewegst, hinterlässt du Spuren.

Deine Daten werden von vielen Webseiten-Anbietern zu unterschiedlichsten Zwecken gespeichert.

Hier kannst du sehen, was wir speichern und was nicht.

Impressum

Die erste deutschsprachige Suchmaschine für Kinder wird betrieben vom Blinde Kuh e.V., seit 1997 zunächst rein ehrenamtlich.

Seit 2004 wird dieses Projekt gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Bausteine bearbeiten
Einstellungen löschen

Du kannst den Hintergrund ändern:

Eine Farbe

Farbton selber mixen
 

Ein Muster

 

Oder ein Bild aus dem Internet

 
Impressum

Die erste deutschsprachige Suchmaschine für Kinder wird betrieben vom Blinde Kuh e.V., seit 1997 zunächst rein ehrenamtlich.

Seit 2004 wird dieses Projekt gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

 
 

Deine Daten im Netz

Was passiert mit meinen Datenspuren im Netz? Hier erhältst du einige Tipps und Tricks, worauf du bei der Weitergabe deiner Daten achten solltest.

Geld verdienen mit deinen Daten

Beim Surfen im Internet werden eine Menge Daten gesammelt. Davon bekommst du kaum etwas mit. Bei jedem Aufruf einer Internetseite werden Informationen gespeichert. Diese Daten sind oftmals belanglos. Beispielsweise können Datum und Uhrzeit deiner aufgerufenen Internetseite, gespeichert werden. Diese Daten nennt man nicht-personenbezogenen Daten, da diese eigentlich nichts über dich als Person aussagen. Alter oder Wohnort bleiben unbekannt. Sobald du dich aber für ein Gewinnspiel oder ein Online-Spiel anmelden willst, musst du häufig personenbezogene Daten, wie Name, E-Mail-Adresse und Alter, angeben. Dadurch können Unternehmen zielgerichtet Werbung entsprechend deiner Interessen auf den Seiten platzieren. Klar, Unternehmen wollen Geld mittels deiner Daten verdienen. Die Seite watchyourweb.de gibt dir zahlreiche Tipps zum Thema Browsersicherheit und Urheberrechte.

Smartphone, Tablets und Apps:
Deine Daten auf mobilen Endgeräten

Ins Internet gelangst du nicht nur mit dem PC, sondern auch mit einem Smartphone oder Tablet-PC. Um dort Spiele oder soziale Netzwerke verwenden zu können, musst du dir sogenannte Applikationen (kurz Apps) herunterladen. Apps sind kleine Programme, die du dir in App-Stores holen kannst. Es gibt kostenpflichtige und kostenfreie Apps. Bevor du die App auf dein Tablet oder Smartphone installierst, musst du zustimmen, worauf die Software zugreifen kann. Dies können beispielsweise die Kontakte aus deinem Telefonbuch sein. Auf Juuport kannst du dir Tipps durchlesen, was du bei den Einstellungen beachten solltest. Lese dir am besten immer durch, worauf die Apps zugreifen können, bevor du sie installierst. Stelle dir die Frage über den Nutzen: Warum muss ich für diese App meinen Standort über mein Smartphone preisgeben? Will ich wirklich weitere App-Empfehlungen haben, wenn ich dieses Spiel installiert habe? Frage deine Eltern, wenn du dir bei der Installation von Apps unsicher bist.

Stand: 30.10.2014

Sei in jedem Fall zurückhaltend mit persönlichen Informationen! Dein echter Name, deine Adresse oder deine Telefonnummer gehören nicht ins Internet!
LKA Hamburg

Wiro Nestler
Landeskriminalamt Hamburg

LKA Hamburg
 
Wähle sichere Passwörter – und behalte sie für dich! Bilde schwer zu erratende Passwörter zum Beispiel aus den Anfangsbuchstaben einer Text- oder Liedzeile.
LKA Hamburg

Wiro Nestler
Landeskriminalamt Hamburg

LKA Hamburg