www.blinde-kuh.de
Designschaltung zum Testen:

Blinde Kuh Information Jugendschutz Initiativen

Initiativen

Es gibt einige Initiativen, die sich mit den unterschiedlichsten Aspekten des Jugendschutzes im Internet beschäftigen.

Gutes Aufwachsen mit Medien

Das Initiativbüro "Gutes Aufwachsen mit Medien" möchte die Rahmenbedingungen für den Jugendschutz in Deutschland weiterentwickeln. Dazu gehören zum einen der gesetzliche Jugendschutz. Zum anderen aber auch die Stärkung von Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und Familien sowie Fachkräften. Mehr Informationen über Gutes Aufwachsen mit Medien: https://www.gutes-aufwachsen-mit-medien.de/

Jugendschutz.net

Jugendschutz.net gibt es seit 1997. Die länderübergreifende Einrichtung sorgt zum einen dafür, dass problematische Inhalte im Netz geändert, gelöscht oder gesperrt werden. Zum anderen bewertet und bewirbt jugendschutz.net auch gute Angebote für Kinder. Mehr zu Jugendschutz.net: http://www.jugendschutz.net/

Surfen ohne Risiko

Surfen ohne Risiko ist ein Angebot von jugendschutz.net. Grundlage der Seite ist die Broschüre "Ein Netz für Kinder - Surfen ohne Risiko". Mehr Informationen zu Surfen ohne Risiko: http://www.surfen-ohne-risiko.net/

Klick-Tipps

Die Klick-Tipps sind ein Service von jugendschutz.net. Dieser besteht aus zwei Empfehlungsdiensten:

  • gute Internetangebote für Kinder
  • gute Apps für Kinder

Beide Dienste können per i-Frame oder als RSS-Feed in das eigene Internetangebot integriert werden.

Für Kinder gibt es zudem eine eigene Internetseite. Mehr Informationen zu Klick-Tipps.net: https://www.klick-tipps.net/

Meine Startseite

Meine Startseite ist ein Internetangebot für Kinder, das von jugendschutz.net erstellt wurde. Die Inhalte kommen von unterschiedlichen Kinderseiten. Kinder können sich hier eigenständig eine Internetseite konfigurieren, die sie dann als Startseite auf ihrem Rechner nutzen können. Mehr Informationen zu Meine Startseite: http://www.meine-startseite.de/

Internet-ABC

Der gemeinnützige Verein Internet-ABC ist Träger des Projekts Internet-ABC. Mitglieder beim Internet-ABC sind die Landesmedienanstalten von Deutschland. Das Internet-ABC ist Anlaufstelle für Kinder, Eltern und Lehrer mit dem Ziel, Medienkompetenz zu erwerben und zu vermitteln. Für jede der drei Zielgruppen gibt es einen eigenen Bereich auf der Internetseite.

Auf den Kinderseiten unterstützen die Tiere Eddie, Percy, Flizzy und Jumpy die Kinder bei ihrem Weg in das Internet. Mehr Informationen über das Internet-ABC: https://www.internet-abc.de/

SCHAU HIN!

SCHAU HIN! ist eine Initiative, die Eltern und Erziehende mit Tipps und Empfehlungen zur Medienerziehung ihrer Kinder unterstützt. Der Medienratgeber informiert über aktuelle Entwicklungen in der Medienlandschaft. Zugleich macht SCHAU HIN! aber auch auf die Risiken aufmerksam.

2003 wurde SCHAU HIN! gemeinsam vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (MBFSFJ) sowie den beiden öffentlich-rechtlichen Sendern Das Erste und ZDF und der Programmzeitschrift TV Spielfilm ins Leben gerufen. Mehr erfahren über SCHAU HIN!: http://www.schau-hin.info/

Sicher online gehen

2012 wurde gemeinsam von Bund, Ländern und Wirtschaft die Initative "Sicher online gehen - Kinderschutz im Internet" gegründet. In einer Charta sind die Ziele verankert. Dazu gehören Stärkung der Kinderseitenlandschaft durch Bereitstellung von Internetangeboten für Kinder sowie die Unterstützung und Integration von Diensten, die das Internet für Kinder erschließen. Des Weiteren sollen Eltern sich informieren können. Auch der technische Jugendschutz via Jugendschutzprogramme und Filter soll weiterentwickelt und verbreitet werden. Mehr über Sicher online gehen: http://www.sicher-online-gehen.de/

Klicksafe

Klicksafe ist eine Initiative der Europäischen Kommission, die auf dem Safer Internet Programm der EU gegründet ist. Ziel der Initiative ist es, Medienkompetenz von Kindern und Erwachsenen im Internet zu stärken. Neben der Sensibilisierung von möglichen Problemen im Internet gibt es auch ausführliche Informationen zu vielen Themen, die mit Internet zu tun haben (Apps, YouTube, Facebook, Jugendschutzfilter, Urheberrecht, Datenschutz, Medienethik, etc.). Mehr Informationen zu Klicksafe: http://www.klicksafe.de/

I-KiZ - Zentrum für Kinderschutz im Internet

I-KiZ gibt es seit 2012. Die Hauptaufgabe von I-KiZ ist es, Kinder und Jugendliche vor den Gefahren im Internet zu schützen. Es gibt drei Fachkommissionen mit Experten, die die Aufgaben des Zentrums begleiten. Mehr erfahren über I-KiZ: https://www.i-kiz.de/